maennergedanken

menschliches – kritisches – politisches

Archive for the ‘Absurdes’ Category

Mansplaining jetzt im Oxford Dictionary

Posted by Clochard - 12. Februar 2018

    1. Der Oxford Dictionary of English hat in seiner letzten Revision einige neue Wörter hinzugefügt.Mit dabei sind jetzt

      Mansplaining :

      The verb is typically attributed to a man explaining something ‘needlessly, overbearingly, or condescendingly, especially to a woman, in a manner thought to reveal a patronising or chauvinistic attitude’.

      ich kann mir gut vorstellen, dass es hier ähnlich wie bei der MeToo Debatte zu Kollateralschäden kommen wird. Immerhin werden eine Menge Dinge auch mit guten Intentionen erklärt, der Schuß könnte aber nach hinten losgehen, wenn Männer sich in Zukunft lieber denken : Na dann soll sie halt blöd sterben. Abgesehen davon muss mansplaining ja auch wirklich schlimme Traumata bei den Betroffenen auslösen, immerhin sah sich die Gewerkschaft in Schweden genötigt, eine Opferhelpline für „mansplaining-Opfer“ einzurichten.

      Aber auch andere Begriffe wie etwa

      snowflake :

      The term snowflake has taken on a less than complimentary meaning as a noun in recent times, especially on social media, earning it a new sense.

      Now used as an insult to describe someone who is ‘overly sensitive or as feeling entitled to special treatment or consideration’, the word in fact once had positive connotations and was used to describe children with a unique personality and potential.

      wurden hinzugefügt. Die Beschreibung trifft es ganz gut denke ich, wobei auch nicht ganz den Kern der Sache, weil typische SJW Snowflakes oft auch gerne Spezialbehandlung für Gruppen einfordern, denen sie selbst gar nicht angehören.

    2. Jan Deichmohle beschäftigt sich heute in einem sehr langen Blogbeitrag mit der Männerabwertung in unserer Gesellschaft. Ich habe dazu vor Kurzem aus einer anderen Perspektive geschrieben.

 

Advertisements

Posted in Absurdes, Empathy Gap, Kurzmeldung | 1 Comment »

„Yoga Ausübende unterstützen White Supremacy“

Posted by Clochard - 31. Januar 2018

Heute noch eine Kurzmeldung, auf die ich gerade gestossen bin.

Die New York Post schreibt :

White people who do a downward-facing dog are contributing to a “system of power, privilege, and oppression,” according to a Michigan State University professor.

Shreena Gandhi, a religious studies professor at Michigan State, claims in an article she recently co-authored that Americans who practice yoga are contributing to white supremacy and promote the “yoga industrial complex.”

White Americans should learn yoga’s history, acknowledge the cultural appropriation they engage in and possibly reduce the cost of yoga classes for poor people, a group that often includes people of color and “recent immigrants, such as Indian women to whom this practice rightfully belongs,” Gandhi argued.

Der Orginal-Artikel findet sich hier :

http://www.kzoo.edu/praxis/yoga/

Ich kann dazu gar nichts weiter sagen außer : Dümmer geht irgendwie immer……

Posted in Absurdes, Kurzmeldung | Leave a Comment »

When censorship backfires

Posted by Clochard - 22. Januar 2018

Der erste Beitrag heute kann eigentlich fast ohne Worte bleiben. Man erinnere sich daran zurück, dass die Grünen dem Zensurgesetz von Maas deswegen nicht zustimmten, weil es ihnen gar nicht weit genug ging………………………….

Grüne_Jugend_Twitter

 

Die meiner Meinung nach beste Antwort ist diese hier :

 

Grüne_Jugend_Twitter_Antwort

Posted in Absurdes, Kurzmeldung, Maennergedanken, Politskandal | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

diestandard : Schlagzeilen von heute

Posted by Clochard - 18. Januar 2018

Nachdem ich hinter den Kulissen an meiner Meinungsbildung bezüglich eines bedingungslosen Grundeinkommens arbeite heute nur ein kurzer Beitrag.

Vorweg :  derstandard hat für mich längst jede Glaubwürdigkeit verloren. Ich halte mich mittlerweile nur noch dort auf um mir den Unsinn anzusehen und in letzter Zeit auch um belustigt zu erleben, wie die Filterbubble, in der die Zeitung und die postende Leserschaft lange gelebt haben nun langsam zu platzen droht, indem dem Medium auch von einstigen, stramm linientreuen Unterstützern eisiger Gegenwind ins Gesicht weht.

Die (Dumm-)Linke hat es eben so weit und so lange übertrieben, bis das Pendel umgeschlagen hat.

diestandard stellt da eine Ausnahme dar, dort klicke ich auf keinen Link. Dieser Unterableger vom Standard ist mE ein rassistisches, sexistisches, faschistoides, hetzerisches  Machwerk übelster Sorte. (ich bekomme die Artikel über Umwege aber trotzdem 😉 )

Trotzdem können die Überschriften belustigen und zu einiger Polemik verleiten, so wie auch heute :

diestandard

  1. weniger Geld für spezialisierte Frauenberatung

    tja sowas. Nachdem in der vergangenen Legislaturperiode bereits die Frauenpartei SPÖ einige Gelder gestrichen hat, um dem ausufernden Wildwuchs an „irgendwas-mit-Frauen-Vereinen“, die alle an der Staatszitze hängen einzudämmen wird nun auch in den Bundesländern Nägel mit Köpfen gemacht. Bei der Femi-Mafia bricht das große Jammern aus. Aber wie sagte einst ein Bundespräsidentschaftskandidat : Ihr werdet euch noch wundern, was alles geht. Dem kann ich mich nur anschließen.

  2. Proteste in Polen gegen Verschärfung des Abtreibungsrechts

    Wie aus meinem Blog an anderen Stellen zu entnehmen ist bin ich ein Gegner der Abtreibung, weil ich Humanist bin und Anhänger der Eigenverantwortung. Wenn du kein Kind willst, dann lass deinen Sch* in der Hose oder deine M* verschlossen. Über ganz eng beschränkte Sonderfälle kann man natürlich diskutieren. Die Rechte eines Kindes sind aber grundsätzlich in jedem Fall wichtiger als die von mündigen MJ oder Erwachsenen. Von daher begrüße ich jede Form der Beschränkung von Abtreibungen.

  3. US-Drogeriekette will ungeschminkt werben

    Auch das begrüße ich sehr. Viele meiner Geschlechtsgenossen haben ja ihre animalischen Triebe in Bezug auf Frauen kaum unter Kontrolle. Ein Beitrag dazu ist sicherlich auch Make-Up, der Frauen um ein vielfaches Attraktiver erscheinen lässt, als sie eigentlich sind. Je weniger Make-up, desto weniger Anreiz Frauen wegen ihres Aussehens in den Hintern zu kriechen.

  4. Sharon Stone lachte bei Frage nach sexueller Belästigung

    Und Recht hat sie. Immer mehr Gegenwind bekommen Femis und SJW aus allen normalen Kreisen der Bevölkerung. Was die Femis dazu veranlasst immer radikaler zu werden, was die Bevölkerung immer mehr zu Gegenwind veranlasst, was die Femis dazu veranlasst………………………………………………….

  5. Wiener Frauenhäuser: 40 Jahre, aber trotzdem noch laut und lästig

    Achja, Frauenhäuser. 40 Jahre des Hasses und der Hetze. Gut, zugegeben, vielleicht waren die ersten Betreiber und Mitarbeiter ja noch normal. War ja Erin Pizzey auch. Bis sie draufgekommen ist, was für Psychopathinnen sie da wachgerufen hat.

  6. Feministinnen fordern internationales Leihmutterschaftsverbot

    Hehe. You bet. Zuerst dachten sie ohne Frauen geht es nicht und sie können deswegen alles kriegen und verlangen. Dann kam MGTOW. Dann dachten sie ohne Sex geht es nicht und wollten Prostitution verbieten und mit Sexentzug erziehen. Dann kamen Sexbots. Tja viel bleibt nicht mehr übrig. Und an der künstlichen Gebärmutter wird schon fieberhaft gearbeitet, dann braucht man euch für gar nichts mehr 🙂

  7. Matt Damon entschuldigt sich für Me-Too Äußerungen

    Reines wirtschaftliches Kalkül. In Amerika kannst du noch keinen Blumentopf gewinnen, wenn du offen dagegen opponierst, zumal im versifften Hollywood. An dem was er gesagt hat gibt es rein gar nichts auszusetzen.

  8. Kopftuch als Projektionsfläche und Mittel zur Abgrenzung

    die Femis im üblichen Erklärungsnotstand zwischen Kopftuch ist Unterdrückung und Kopftuchverbot ist Bevormundung.

  9. Diese Regierung ist eine Chance für das Frauenvolksbegehren

    Da ist Wohl der Wunsch die MutterIn der Gedanken. Weil den Femis schon die Themen ausgehen findet sich in dem Entwurf mindestens zur Hälfte absoluter Unfug, den kein vernünftiger Mensch unterschreiben würde.

  10. Freiheit zu belästigen – Die Zeit ist nicht um – noch lange nicht

    Naja, schön blöd wenn sich langsam immer mehr und immer lauter auch Frauen gegen den Schwachsinn zu Wort melden. Und das ist erst der Anfang, was denken die Femis was passiert, wenn den normalen Menschen erklärt wird, was Femis so alles unter „Gleichberechtigung“ verstehen.

  11. Rape-Culture als Kulturgut

    Ich hoffe wirklich und inbrünstig, dass sich die Rape-Culture Theorie bei uns noch mehr festsetzt und sich die Femis in ihrer Filterbubble so lange damit hochgepusht haben, bis sie in der Öffentlichkeit sorglos damit umgehen. Mehr Werbung Anti-Femi geht gar nicht 😉

 

Posted in Absurdes, Kurzmeldung | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Feminismus auf den Punkt gebracht !

Posted by Clochard - 28. Februar 2014

Nach längerer Zeit melde ich mich zurück.
Nach vielen privaten Ereignissen habe ich jetzt endlich wieder Zeit regelmäßig Beiträge zu veröffentlichen.
Leider hat sich in der Zwischenzeit kaum etwas verbessert, ja ganz im Gegenteil.
Trotzdem für heute nur ein kurzer Beitrag :

Ohne Worte ....................

Posted in Absurdes, Feminismuskritik, Maennergedanken | Verschlagwortet mit: , | 3 Comments »

Kurzmeldung : Frau fordert weibliches Vetorecht für Samenspende

Posted by Clochard - 13. Juni 2013

Heute nur eine Kurzmeldung.
Der verlinkte Artikel ist zwar schon etwa älter, aber immer noch für ein paar Lacher gut.
Schließlich soll hier auf dem Blog der Humor auch nicht zu kurz kommen.

In Enland forderte eine Frau nach einer Samenspende ihres Mannes ein Vetorecht für Ehefrauen bei Samenspenden.

Ich kann da nur sagen : „Mein Sack gehört mir“ und dies sei zum wiederholten Male eine Warnung an alle männlichen Einfaltspinsel die von Mutti nicht genug Liebe bekommen haben und glauben dies wäre eine bessere Welt, wenn sie nur von Feministen oder Frauen geführt werden würde.

Posted in Absurdes, Gewalt gegen Männer, Kurzmeldung | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »