maennergedanken

menschliches – kritisches – politisches

Gefahrentrigger für Männer in der Beziehungsanbahnung

Posted by Clochard - 5. Februar 2013

Nach längerer Pause ist es wieder einmal an der Zeit einen Eintrag zu Beziehungsdynamiken zu verfassen.

In Gesprächen mit Männern stelle ich oft mit Erstaunen und Erschrecken fest, daß sich viele von Ihnen nahezu gar keine Gedanken über die erwünschten Charaktereigenschaften ihrer zukünftigen Frau/Freundin/Lebensgefährtin machen.Abgesehen von den „no-na“ Kriterien wie etwa keine Drogensüchtigen, Alkoholiker e.t.c scheinen sich Männer im Schnitt relativ wenig Gedanken darüber zu machen, welche Art von Frau sie in ihrem Leben haben wollen.

Young Woman and Man on the Street - Centro Habana - Havana - Cuba
In Zeiten männerfeindlicher Ehe-, Scheidungs- und Familiengesetzgebung und -rechtsprechung darf man das fast schon als fahrlässig bezeichnen. Ich bin mir nicht ganz sicher, woher diese Ignoranz kommt, (obwohl die gesellschaftliche Tendenz in der Erziehung junger Burschen, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen schon eine Rolle spielen könnte) aber es läuft tatsächlich meistens darauf hinaus, daß ein halbwegs attraktives Äußeres das Hauptbeurteilungskriterium darstellt, danach kommt lange nichts. Oft habe ich den Eindruck manche Männer suchen ihren Arbeitsplatz oder ihr Auto sorgfältiger aus als ihre Partnerin.

Das ist für mich sehr seltsam und ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen.

Erstens gibt es in einem ganzen Menschenleben keinen Menschen, den ein Mann sich freiwillig aussucht und so nahe an sich ran läßt (Eltern, Kinder e.t.c sind vermutlich auch so nahe, aber die kann man sich selten aussuchen), zweitens lebt man mit diesem Menschen im Idealfall 30,40,50 oft gar 60 Jahre miteinander im selben Haushalt während die eigene Kinderzeit im Elternhaus oder die Zeit der Kinder im eigenen Haus im Normalfall ca. 18 Jahre währt, drittens kann die Auswahl des richtigen Lebenspartners den Unterschied zwischen Himmel und Hölle ausmachen und schließlich viertens wie schon weiter oben ausgeführt gilt der alte Satz „drum prüfe wer sich ewig bindet“ heutzutage in der abgewandelten Form : „Drum prüfe wer sich jemals scheiden läßt“ (bei 2/3 Scheidungen muß man rein statistisch schon von einer Trennung ausgehen.

Dazu kommt noch ein weiteres Problem. Sicher kennt jeder die Situation, wo ein guter Freund plötzlich mit seiner neuen Flamme auftaucht und man sich nach kurzer Zeit nur noch fragt, was denn bloß in den besten Freund gefahren ist, um sich so eine Frau einzutreten. Jeder scheint die Situation richtig zu erfassen, außer dem besten Freund. Das hat simple neurologische biochemische Gründe.Englische Forscher haben herausgefunden, daß Gefühle von Eltern- oder romantischer Liebe die Gehirnregionen blockieren, welche für eine sozialkritische Einschätzung der anderen Person erforderlich sind. Quasi der wissenschaftliche Nachweis von : Liebe macht blind.

In summary, our findings show that both romantic and maternal

love activate specific regions in the reward system and lead to

suppression of activity in the neural machineries associated with the

critical social assessment of other people and with negative emotions.

Solltest du jetzt sagen : „Mir passiert das nicht, ich bin immer rational“ dann täusche dich da mal nicht, denn

dem tobenden Hormoncocktail aus Oxytocinen und Dopaminen kannst auch du nicht entgehen. Sogar wenn dir während der kritischen Phase das eine oder andere an der Partnerin in spe auffällt ist die Chance sehr groß, daß du es relativierst, herunterspielst oder gar denkst du wirst sie diesbezüglich ändern.

Vergiß es, du kannst und wirst sie nicht ändern, Änderungswille muß von innen kommen.

Außerdem solltest du dir bewußt machen, daß sich Männer entgegen aller Stereotype in der Beziehungsanbahnung eher schneller verlieben als Frauen. Ich bin der Überzeugung, daß sich dieses Wissen im Frauenverhalten genetisch niedergeschlagen hat. Die Angewohnheit, sich in der Beziehungsanbahungsphase über längere Zeit zu zieren könnte durchaus daher rühren, daß Frauen es instinktiv über den Punkt schaffen wollen, an dem die Urteilsfähigkeit des Mannes wieder zurückkehrt um so sicher sein zu können, daß es seine Liebesschwüre auch über den Verliebtheitsnebel drüberschaffen.

Wenn sich sogar Frauen so verhalten, sollten wir Männer in Zeiten, wo eine Scheidung, eine Falschbeschuldigung e.t.c unser ganzes restliches Leben ruinieren kann schon ganz und gar nicht darauf verzichten.

Während nun jeder Mann sicher beim Aufstellen einer Gefahrentriggerliste ganz unterschiedliche Punkte einbringen würde, kann uns hierbei die Wissenschaft helfen gewisse Kriterien zu finden, die über alle Männer hinweg beachtenswert sind. Die folgenden Punkte scheinen mir  so zentral, daß sie auch für homosexuelle Beziehungen Gültigkeit haben.

Als letzter Punkt bevor wir loslegen ist noch das Folgende wichtig :

Jeder zeigt am Anfang einer neuen Beziehung seine vermeintlich besten Seiten. Das ist auch nichts Verwerfliches, sondern natürliches Verhalten. Beziehungsforscher wie John Van Epp sprechen von einer Frist von drei Monaten, ab denen sich die üblichen Verhaltensmuster nicht mehr unterdrücken lassen und ab da kontinuierlich zunehmend immer mehr durchbrechen.

  1. Sie sagt, alle ihre Ex-Freunde waren Arschlöcher
  2. Magst du ihre Freunde/innen ?
  3. Gemeinsame Werte / Lebensziele
  4. Beobachte das Verhältnis ihrer Eltern / ihr Verhältnis zu ihren Eltern
  5. Beobachte und teste ihre Selbständigkeit
  6. Sie ist eine „high maintenance“-Frau
  7. Sie entschuldigt sich nie oder trägt die Konsequenzen ihres schlechten Benehmens
  8. Sie wird wütend oder versucht dir Schuldgefühle zu verursachen, wenn du mal Zeit für dich brauchst
  9. Sie kann keinen Respekt, keine Anerkennung ausdrücken
  10. Wie behandelt sie fremde Menschen ?
  11. Sie hat Schulden oder kann offensichtlich nicht mit Geld umgehen
  12. Sie verhält sich als wärst du ihr Sohn oder ihr Vater
  13. Steht sie zu ihrem Wort ?
  14. Seid ihr geistig kompatibel ?
  15. Was kann sie, was bringt sie in die Beziehung ein ?
  16. Ihr streitet dauernd
  17. Sie ist gewalttätig
  18. Laß mindestens 3 Monate verstreichen

1) Sie sagt, alle ihre Ex-Freunde waren Arschlöcher

Das ist natürlich potentiell möglich, wenn auch wenig wahrscheinlich. Sehen wir uns einfach beide Fälle an.

  • Es ist wirklich wahr

Angenommen es ist richtig, daß alle ihre Verflossenen Arschlöcher waren. Was sagt das über sie aus ? Was in ihrer Persönlichkeit stimmt nicht, sodaß sie sich immer wieder mit Arschlöchern einläßt ? Und wenn man davon ausgeht, daß sich schädliche Partnerwahlmuster solange wiederholen, bis sie aktiv durchbrochen werden, bist du selbst dann wohl das nächste Ex-Arschloch in ihrer Sammlung

  • Es stimmt nicht

Dieser Fall ist der Wahrscheinlichere. Möglicherweise war das eine oder andere Arschloch dabei, aber daß alle so waren ist kaum zu glauben. Es offenbart einen Persönlichkeitsaspekt von jemandem, mit dem man keine Beziehung haben möchte. Nämlich mangelnde Selbstreflexion und eine „Schuld sind immer die Anderen“-Attitude. Man kennt solche Menschen auch aus anderen Lebensbereichen egal was ihnen passiert, sie selbst sind nie (Mit-)Verantwortlich.

Mein Tipp : Hände weg, und lauf so schnell du kannst

zur übersicht

2) Magst du ihre Freunde/innen ?

Ein nicht unwichtiger Punkt. Ich sprach bereits weiter oben von der biochemischen Vernebelung, der man in der ersten Phase unterliegt. Diese bezieht sich allerdings hauptsächlich auf die Person, die man liebt. Anderen Personen gegenüber sieht man weiterhin relativ klar. Geht man nun davon aus, daß sich Menschen mit Freunden umgeben, die ihnen sehr ähnlich sind („Gleich und Gleich gesellt sich gern“) und ihr Freundeskreis nervt dich ungemein ist die Chance relativ groß, daß auch sie dich nervt, sobald die Schmetterlinge im Bauch verschwunden sind.

zur übersicht
3) Gemeinsame Werte / Lebensziele

Ein oft zu Unrecht vernachlässigter Punkt. Der Zeitpunkt ab dem zwei Menschen beschließen ihr Leben gemeinsam zu fristen kann gut mit einer Wanderung verglichen werden. Niemand würde auf die Idee kommen bei einer simplen gemeinsamen Wanderung sich nicht über das zu erreichende Ziel, die Wegstrecke oder das Tempo zu unterhalten. Wenn einer der beiden stockkonservativ ist, der andere extremprogressiv kann das zu Problemen führen. Religion kann für bestimmte Menschen sehr wichtig sein, für andere wieder nicht. Kinder, Haustiere, Karriere, Urlaubsdestinationen u.v.m sind Dinge, an denen mitunter schon Ehen gescheitert sind. Besser vorher abklären, dann gibt es nachher kein böses Erwachen. Was die Lebensziele betrifft kann es ja schon daran scheitern, daß einer der beiden überhaupt keine hat, während das Leben des anderen im Voraus minutiös durchgeplant ist.

zur übersicht
4) Beobachte das Verhältnis ihrer Eltern / ihr Verhältnis zu ihren Eltern

Ein oft völlig zu Unrecht unterschätzter Punkt. Mit ihren Eltern ist sie so vertraut, daß es sehr wahrscheinlich ist, daß du dort bereits frühzeitig erleben kannst, wie sie sich in gefühlsdominierten, engen menschlichen Beziehungen verhält. Ist sie bei ihren Eltern unbegründet ein Riesenarschloch, dann weißt du bereits was dir selbst später blüht. Sehr aufschlußreich ist aber auch, wie ihre Eltern selbst miteinander umgehen, denn wenn sie das noch nicht aufgearbeitet hat dann hat das Familienleben zu Hause sie entscheidend mitgeprägt. Vielleicht hast du Glück und erlebst eine Meinungsverschiedenheit ihrer Eltern mit : Wie wird dort gestritten ? Wird vernünftig argumentiert, wird darauf geachtet nicht unbedacht zuviel Porzellan zu zerbrechen, welches später nicht mehr zu kitten ist ? Oder artet der Streit gar aus und wird verbal oder physisch gewalttätig ?Wie ist die Rolle ihres Vaters und ihrer Mutter. Ist er dominanter Patriarch oder unterwürfiger Pantoffelheld ? Was ist mit ihrer Mutter ? Auf die aufschlußreichen Informationen, die du in ihrem Elternhaus sammeln kannst solltest du keinesfalls verzichten.

zur übersicht
5) Beobachte und teste ihre Selbständigkeit

Es gibt mehrere Szenarien, wie du später eine Beziehung leben kannst und du selbst bist Anhänger eines von vielen verschiedenen Modellen der Ausgestaltung einer Paarbeziehung. Aber ganz egal, welches Modell du später leben willst, mangelnde Selbstständigkeit ist immer ein Problem. Ich würde dringend davon abraten eine Partnerin in Betracht zu ziehen, die noch nie alleine gelebt hat. Also weder direkt vom Elternhaus in die gemeinsame Wohnung noch eine Beziehungshopperin, die nicht alleine sein kann. Je selbstständiger sie selber ist, desto weniger bleibt später ausschließlich an dir hängen, weil sie es einfach nicht kann.

zur übersicht
6) Sie ist eine „high maintenance“-Frau

Achtung vor solchen Frauen. Eine High-Maintenance Frau bedeutet wörtlich übersetzt eine Frau mit besonders hohem Wartungsaufwand. Meist ist es ein ganz bestimmter Typ Frau und relativ leicht zu erkennen, wenn man den darauf achtet. Wenn man auf der Straße einen Kerl mit einer offensichtlichen High-Maintenance Frau sieht schüttelt man meist nur den Kopf und schenkt dem bedauernswerten Kerl eine Sekunde Mitleid. Diese Frauentyp zeichnet sich durch eine übermäßige Anspruchshaltung aufgrund von eingebildeter oder echter Attraktivität aus. Sehr oft findet man in diesem Frauentyp auch das Prinzessinensyndrom wieder, aber auch das ,was man als „Drama-Queen“ bezeichnet. Auch hier kann es nur heißen Hände weg.

zur übersicht
7) Sie entschuldigt sich nie oder trägt die Konsequenzen ihres schlechten Benehmens

Ein nicht so wichtiger Punkt wie andere in der Auflistung, aber dennoch nicht zu verachten. Sich zu entschuldigen, die Konsequenzen seines Handelns zu tragen gehört in das normale Verhaltensrepertoire eines psychisch gesunden Erwachsenen. Wenn sie dazu nicht in der Lage ist, könnte das durchaus später zu einigen Problemen führen.

zur übersicht

8) Sie wird wütend oder versucht dir Schuldgefühle zu verursachen, wenn du mal Zeit für dich brauchst

Auch nicht ganz so zentral wie andere Punkte, kann aber dennoch wichtige Rückschlüsse erlauben. Jeder braucht mal Zeit für sich, seien es Hobbies, Unternehmungen mit Freunden oder auch nur lesen und Ausspannen. Alles sehr wichtig für eine gesunde Beziehung. Nimmt sie sich die Zeit nichteinmal für sich selbst, so ist es nicht ganz so schlimm, aber immer zusammenkleben kann nicht funktionieren, nimmt sie sich die Zeit aber für sich selbst und gesteht sie dir nicht zu, dann nimm die Beine in die Hand und lauf so schnell du kannst, weil dann sieht sie dich als ihr persönliches Haustier, welches immer parat zu stehen hat wenn Fräulein irgendwo der Schuh drückt.

zur übersicht
9) Sie kann keinen Respekt, keine Anerkennung ausdrücken

Lob und Tadel sind wichtige Elemente der menschlichen Interaktion. Abgesehen von purer Höflichkeit führt es auch zu erhöhter Bindung, wenn Menschen respektvoll miteinander umgehen. Ich würde mir sehr gut überlegen, wenn es meiner Partnerin in spe am nötigen Respekt und an zeitweiser Dankbarkeit oder einem gelegentlichen Kompliment fehlt. Das ganze gilt natürlich umso mehr, wenn sie selbiges aber für sich einfordert.

zur übersicht
10) Wie behandelt sie fremde Menschen ?

Hier liegt oft auch ein guter Schlüssel um die Charaktereigenschaften der potentiellen Zukünftigen abzutesten. Ich sage jetzt nicht mal, daß sie Mutter Theresa sein muß, ganz im Gegenteil. Wichtig ist, daß man hier zueinanderpasst.

zur übersicht
11) Sie hat Schulden oder kann offensichtlich nicht mit Geld umgehen

Den Punkt muss man gleich etwas relativieren. Wenn du selbst mit der Kohle nur so um dich wirfst, kannst du es deiner Partnerin nicht zum Vorwurf machen. Wenn den Schulden etwas nennenswertes gegenübersteht (z.B. eine damit finanzierte Eigentumswohnung) ist es auch nicht so schlimm. Hüte dich aber davor, nur der finanzielle Retter für jemanden zu sein.  Ein erlaubter Gedanke falls sie schon etwas älter ist und betont noch Kinder haben zu wollen ist auch durchaus : Und, was hat sie dafür gespart ?

zur übersicht
12) Sie verhält sich als wärst du ihr Sohn oder ihr Vater

Beides ist schlimm. Abgesehen von seltensten Ausnahmen sollte eine Beziehung doch halbwegs ebenbürtig sein, dann bringt sie beiden etwas. Sowohl die Vater- als auch die Sohnemannfalle haben ihre jeweils ganz eigenen negativen Auswirkungen. Abgesehen davon ist es auch der Abturner Nummer 1 wenn sich ein Paar nach Geburt gemeinsamer Kinder gegenseitig mit Papa und Mama anspricht.

zur übersicht
13) Steht sie zu ihrem Wort ?

Auch nicht unwichtig. Über die Laufzeit einer Beziehung stehen immer wieder Entscheidungen und Abstimmungen an, manche davon mit teuren Konsequenzen. Wenn das Appartment, für das sie noch gestern Feuer und Flamme war ihr in einem Jahr nicht mehr gefällt, dann kann das teuer werden. Auch sonst im Leben ist es wichtig zu wissen, ob du dich auf ihre Zusagen verlassen kannst.

zur übersicht
14) Seid ihr geistig kompatibel ?

Für manche egal, für mich einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Kommt darauf an, was man von einer Frau will. Ich hatte immer eine Heidenangst mit einer Frau aufzuwachen, die dumm ist wie Bohnenstroh und sich eigentlich nur als Dekorationsobjekt zum Ansehen eignet. Es ist nämlich ein schönes Gefühl, wenn man für geistige Anregung nicht das Haus verlassen, sich mit seinen Freunden treffen muß, sondern dafür auch zu Hause bleiben kann.

zur übersicht
15) Was kann sie, was bringt sie in die Beziehung ein ?

Ein zunehmend wichtig werdender Punkt. Früher einmal gab´s eine Vereinbarung. Sie ist für den Innenbereich zuständig und bereitet sich dementsprechend darauf vor, er für den Außenbereich. Soll heißen, sie schmeißt den Haushalt er bringt die Kohle.                                           Heutzutage ist es damit vorbei, die damals gültige Normalität ist aufgehoben. Was heißt das für uns ? Nun, auch in einer Beziehung sollte die Reziprozität stimmen also der Anteil den beide Partner in eine Beziehung einbringen oder in der aufrechten Beziehnung dafür aufwenden. Nachdem sich der Fokus der Frauen auf das Geldverdienen verschoben hat, und ich bereits viele Frauen in ihren 20ern kenne, die nicht einmal Ham-and-Eggs auf die Reihe kriegen oder eine Waschladung richtig zusammensortieren können ist die Frage durchaus berechtigt. Ich meine wenn schon von den klassischen, ehemaligen Frauentätigkeiten nichts mehr von ihr zu erwarten ist (dafür aber von dir), dann sollte irgendetwas dagegen stehen, was das aufwiegt, so etwa ein respektables Einkommen. Immerhin wirst du dann immer waschen und kochen müssen oder für teures Geld jemand engagieren der das kann. Verkaufe dich nicht unter Wert !

zur übersicht
16) Ihr streitet dauernd

Auf den ersten Blick mutet das wie ein „no-na“-Argument an. Aber es geht wissenschaftlicher. Forscher haben herausgefunden, das die Relation von positiven zu negativen Interaktionen in einer Beziehung etwa 5:1 sein sollte, um ihr langfristige Stabilität zu verleihen.

zur übersicht
17) Sie ist gewalttätig

Ich spreche hier nicht von brutaler Gewalt, da ist es ohnehin selbstverständlich.  Oft sind es kleine Anzeichen (oder auch größere). Ein Hinhauen als Reaktion auf einen blöden Scherz, unangemessene Härte beim Spaßraufen e.t.c . Es geht hier nicht darum ob das wirklich weh tut oder gefährlich ist, sondern es geht vielmehr um die psychologischen Muster, die hinter solchen Verhaltensweisen stecken und die mit bereits weiter oben angesprochenen Punkten in Verbindung stehen, wie etwa mangelnder Respekt, sie verhält sich als wärest du ihr Sohn u.a..

zur übersicht

18) Laß mindestens 3 Monate verstreichen

Dieser Punkt sei nur nochmal angeführt, weil er so wichtig ist. Laß dir Zeit. In den ersten drei Monaten lernst du die aufgesetzte Fassade kennen, ab dem 1.Tag des vierten Monats dringst du langsam zum echten Menschen vor, der dahintersteht.

zur übersicht

So, das wars erstmal. Habe ich aus eurer Sicht was Wichtiges vergessen ? Wie denkt ihr darüber ?

4 Antworten to “Gefahrentrigger für Männer in der Beziehungsanbahnung”

  1. Sigmundus Alkus said

    Ich habe kürzlich einen Pickup-Ratgeber gelesen. Der Text ist genau das Kapitel, welches ich vermisst habe.

    Bei Punkt 17 würde ich noch auf die negativen Folgen eingehen, die es hat, wenn man erstmal mit der Frau zusammen wohnt (Gefahr der Gewaltspirale, keine Unterstützung für männliche Gewaltopfer etc.). Diesen Gefahren begegnet man am besten durch das Motto „Wehret den Anfängen“.

    • Clochard said

      Hallo Sigmundus,
      du hast da mM ganz recht, und genau das ist es, was ich bei Pickup vermisse. Es ist, soweit ich das einschätzen kann, relativ frauenzentriert, alles dreht sich darum was die Frau will und wie man das, was die Frau will vortäuschen oder bei sich ausprägen kann.

      Die andere Seite, nämlich was der Mann will scheint mir beim Pickup sehr vernachlässigt/unterentwickelt.

      Das mit Punkt 17 schaue ich mir nochmal an, danke für den Hinweis.

  2. Hallo Clochard, danke für diesen Text. Ja, es liest sich schon ein wenig wie eine Checkliste, die üblicher von Frauen für Frauen geschrieben werden, denn Frauen prüfen in der Regel viel gründlicher – um sich dann doch in das nächste Arschloch zu verlieben der sie wie Dreck behandelt.😉 )
    Von mir kann ich sagen jede Frau, die mich erotisch anzieht wird angebaggert, da kann sie noch so eine menschliche Null sein, in der Hoffnung entweder die erotische Phase der Beziehung mitzunehmen und rechtzeitig dann wieder abzuspringen oder aber die Frau „erziehen“ zu können.
    Wie gründlich mir das jedoch misslungen ist, beschreibt mein Buch Zicking!
    Von daher wäre zu wünschen auch Männer würden solchen Ratschläge befolgen oder aber konsequent abspringen wenn sie sehen es war die Falsche!

  3. […] https://maennergedanken.wordpress.com/2013/02/05/gefahrentrigger-fur-manner-in-der-beziehungsanbahnun… interessant! Ich kommentiere bei ihm: Hallo Clochard, danke für diesen Text. Ja, es liest sich schon ein wenig wie eine Checkliste, die üblicher von Frauen für Frauen geschrieben werden, denn Frauen prüfen in der Regel viel gründlicher – um sich dann doch in das nächste Arschloch zu verlieben der sie wie Dreck behandelt. ) Von mir kann ich sagen jede Frau, die mich erotisch anzieht wird angebaggert, da kann sie noch so eine menschliche Null sein, in der Hoffnung entweder die erotische Phase der Beziehung mitzunehmen und rechtzeitig dann wieder abzuspringen oder aber die Frau “erziehen” zu können. Wie gründlich mir das jedoch misslungen ist, beschreibt mein Buch Zicking! Von daher wäre zu wünschen auch Männer würden solchen Ratschläge befolgen oder aber konsequent abspringen wenn sie sehen es war die Falsche! […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: