maennergedanken

menschliches – kritisches – politisches

Feministisches Zahlenwerk II

Posted by Clochard - 7. Februar 2012

Stammleser dieses Blogs werden von mir schon öfter diesen Satz vernommen haben :
Es ist statistisch gesehen sicherer bei einer beliebigen Aussage einer Feministin eine Lüge zu unterstellen.

Heute nehmen wir uns einen Artikel von diestandard vor.

http://diestandard.at/1328162501556/Genitalverstuemmelung-155-Millionen-Frauen-leiden-unter-den-Folgen

Ich werde die Zahlen des Artikels mit dieser Quelle vergleichen :
http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs241/en/

Folgende Behauptungen werden dort aufgestellt :

„Laut dem UNO-Kinderhilfswerk UNICEF werden etwa drei Millionen weibliche Personen jährlich einer Genitalverstümmelung unterzogen.“

Der Vergleich macht sicher :
In Africa, about three million girls are at risk for FGM annually.

und weiter :

Weltweit leiden etwa 155 Millionen Frauen unter den Folgen von FGM.

der Vergleich :
About 140 million girls and women worldwide are living with the consequences of FGM. In Africa, about 92 million girls age 10 years and above are estimated to have undergone FGM.

Auch interessant zu erfahren, was alles unter diese Zahlen subsumiert wird :
Other: all other harmful procedures to the female genitalia for non-medical purposes, e.g. pricking, piercing, incising, scraping and cauterizing the genital area.

Aha, ein Genitalpiercing fällt also unter weibliche Genitalverstümmelung.

Um es vollkommen klar und unmissverständlich zum Ausdruck zu bringen :
FGM in ihrer tatsächlichen Form ist ein barbarischer Brauch, der im 21. Jhdt. absolut nichts zu suichen hat und deswegen in aller Form zu bekämpfen ist.

Aber, und der Satz bewahrheitet sich immer wieder :
Eine Feministin lügt, wenn sie nur den Mund aufmacht.

2 Antworten to “Feministisches Zahlenwerk II”

  1. anonym said

    Hier noch ein Artikel zum Zerpflücken: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1669347/

    Viel Spaß

  2. Das stimmt allerdings. Mich wundert auch sehr stark, warum männliche Beschneidung nie thematisiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: