maennergedanken

menschliches – kritisches – politisches

Die Grüne Chuzpe

Posted by Clochard - 22. Januar 2012

Ein im heutigen Onlinestandard erschienener Artikel beschäftigt sich mit der Forderung des Landessprechers der Grünen Wirtschaft Wien Hans Arsenovic.
Österreicher sollen patriotisch investieren

Einige der Forderungen im Detail :

Im Gespräch mit derStandard.at betont er, dass vor allem bei den Institutionen wie Kammern und Pensionskassen Milliarden schlummerten, die eben in Staatsanleihen investiert werden könnten.

Mit „sanftem Druck“ oder „patriotischem Bitten“ sollten die institutionellen Anleger in Österreich davon überzeugt werden.

„Schließlich sitzen in den Finanzausschüssen Politfunktionäre, die bestimmen, was mit den Geldern gemacht werden soll“, so Arsenovic.

„Mit einem Schulterschluss könnte man von Staatsanleihen-Auktion zu Staatsanleihen-Auktion das Angebot überzeichnen. Damit würde auch das Zinsniveau niedrig bleiben“, ist Arsenovic überzeugt.

Außerdem sollen auch die Banken dazu verpflichtet werden, verstärkt in heimische Staatstitel zu investieren.

Auch für die Bevölkerung will Arsenovic Staatsanleihen interessanter machen. Die Italiener haben es vorgemacht. „Wir kaufen unsere Staatsschuld zurück!“, warb ein Finanzunternehmer aus der Toskana im November und Dezember vergangenen Jahres……

Staatsanleihen müsse man auch für Private attraktiver machen, glaubt Arsenovic. Das werde wohl nicht ohne Werbung gehen – eine Positiv-Kampagne muss für den Grünen her. Und auch die Banken sollte man mehr sensibilisieren und dazu bringen, ihren Kunden Staatsanleihen schmackhaft zu machen.

Diese Forderungen kann man gleich aus mehreren Gründen nur als unglaubliche Chuzpe bezeichnen.

  1. Gerade die Grünen sind es, die jegliche Äußerung im Zusammenhang mit Heimat, Patriotismus u.ä. in die Nähe des Rechtsextremismus rücken. Ein geflügeltes Grünes Wort ist : Patriotismus ist Idiotismus. In diesem Kontext betrachtet kann es nur als unglaubliche Frechheit bezeichnet werden,  wie die Grünen hier agieren
  2. Gerade die Grünen sind es, welche politische Einflussnahme von Politikern in den Gremien immer verurteilen. Plötzlich soll aber genau das gemacht werden, plötzlich ist es gut.
  3. Ach und oh wunder, wollen die Grünen wieder Hinz und Kunz per Gesetz zu ihnen genehmen Verhalten verpflichten. Die Grünen sind eine totalitäre Zwangspartei. Wer die Grünen wählt, kann der Freiheit lebwohl sagen.
  4. Meine Pension soll jetzt zur Finanzierung Grüner Verschwendungspolitik herhalten ? Nein danke.
  5. „Gold gab ich für Eisen“, dieser Satz kam mir zuerst in den Sinn, als ich das las, und gleich danach „Zeichnet Kriegsanleihen“. Und wenn wir schon dabei sind, von hier ist es zu dem Satz „Deutsche kauft nur bei Deutschen“ auch nicht mehr fern.
  6. Man kann von jedem Euro, der in diesen Staat investiert wird davon ausgehen, dass er zu einem gewissen Prozentsatz männerfeindlich verwendet wird. Man unterstützt damit männerfeindliche Parteien, männerfeindliche Initiativen und Programme, männerfeindliche Vereine und männerfeindliche Institutionen. Jeder Mann müsste schön bescheuert sein, diesem Staat über die gesetzliche Steuerverpflichtung hinaus auch nur einen einzigen Cent zu überlassen. Aber Männergeld war für die Grünen schon immer gut genug, um ihre männerfeindlchen Ziele zu erreichen. Österreich ist ein Frauenstaat, also seid konsequent und geht bei den Frauen betteln.

Wie üblich beweisen die Grünen kein Rückgrat und outen sich als Anhänger eines diktatorischen Zwangsstaates. Wer (insbesondere als Mann) dennoch die Grünen wählt, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

Die Grünen sind :

  • Feinde der Freiheit
  • Feinde des Rechtstaates
  • Feinde der Demokratie
  • und Feinde aller Männer sowieso

2 Antworten to “Die Grüne Chuzpe”

  1. Ich möchte hinzufügen: Wer (insbesondere als Mann) heutzutage überhaupt wählt, dem ist nicht mehr zu helfen. Heute wird Korruption, Freunderlwirtschaft (ORF), Dekadenz OFFEN gelebt und wir Idioten (schein)legitimieren dies noch. Nicht mit mir!

    • Clochard said

      Teilweise gebe ich dir recht. Betrachtet man den allgemeinen täglichen Wahnsinn in der Innenpolitik Österreichs ist es schwer vorstellbar, dass es auch anders geht. Wir Österreicher sind leider einfach ein autoritätshöriger, bequemer, duckmäuserischer Haufen.
      Und die Politiker wissen das.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: