maennergedanken

menschliches – kritisches – politisches

Kann Diskriminierung positiv sein ?

Posted by Clochard - 12. Januar 2012

„Was ist das für eine dumme Frage“ wird der unbedarfte Leser denken und sich gleichzeitig sagen Diskriminierung sei immer schlecht, das sagt einem ja der gesunde Menschenverstand.
Hier die Auflösung des Rätsels :
In unserer Verfassung steht geschrieben, das Männerdiskriminierung positiv ist.
Und zwar in Artikel 7 Abs. 2 B-VG :

Artikel 7. (1) Alle Staatsbürger sind vor dem Gesetz gleich. Vorrechte der Geburt, des Geschlechtes, des Standes, der Klasse und des Bekenntnisses sind ausgeschlossen. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Die Republik (Bund, Länder und Gemeinden) bekennt sich dazu, die Gleichbehandlung von behinderten und nichtbehinderten Menschen in allen Bereichen des täglichen Lebens zu gewährleisten.

(2) Bund, Länder und Gemeinden bekennen sich zur tatsächlichen Gleichstellung von Mann und Frau. Maßnahmen zur Förderung der faktischen Gleichstellung von Frauen und Männern insbesondere durch Beseitigung tatsächlich bestehender Ungleichheiten sind zulässig.

Das klingt ja alles ganz nett und richtig, wo steht da, dass man Männer diskriminieren darf ? Ganz einfach, in den Augen des Gesetzgeber ist das einzig benachteiligte Geschlecht die Frau. Als Beweis, dass ich mir das nicht aus den Fingern sauge hier 2 Quellen :

1) der Vorschlag des Verfassungskonvents zur Neuformulierung der Verfassung, hier Artikel 7 Abs. 2
http://www.konvent.gv.at/K/DE/AVORL-K/AVORL-K_00231/fname_015916.pdf
2) Wikipedia zur positiven Diskriminierung
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskriminierung#Affirmative_Action.2FPositive_Diskriminierung

Wer nun glaubt das wäre ein nur ein Versehen und man könne die Verfassung ja ganz leicht ändern, der irrt. Das hat uns die EU mittels Richtlinien beschert und ist deshalb innerstaatlich nicht mehr zu ändern.

Also liebe Männer und Freunde, findet euch damit ab, euzre Benachteiligung und Diskriminierung empfindet unser Rechtssystem als „positiv“.
Es ist sehr interessant wie man Begriffe umdeuten kann, und wer weiß, ohne das ich hier schwarzmalen möchte, aber vielleicht gibt es in 10 Jahren auch einen positiven Mord, nämlich dann, wenn eine Frau einen Mann killt.

Eine Antwort to “Kann Diskriminierung positiv sein ?”

  1. Die „dummen“ Mainstreamschafe meinen ja auch noch, dass der Europäische Gerichtshof unabhängig wäre und es so etwas wie Gerechtigkeit geben würde. Fakt ist, dass die genauso nach bestimmten Ideologien entscheiden, wie ja der Maskulist in „Medusa schenkt man keine Rosen“ eindrucksvoll nachgewiesen hat. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie naiv Menschen bezüglich der Rechtssprechung und gegenüber Richtern sind. Die meinen wirklich, in der Tat, da sitzen alte, weise Männer u. Frauen zusammen und würden ganz objektiv nach Wahrheit suchen. Wie naiv! Da entscheiden zum Teil nicht einmal promovierte Juristen, von Parteien vorgeschlagen – siehe Frau BÄÄÄÄR in Deutschland -, nicht mehr und nicht weniger.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: